Skip to main content

7 GRÜNDE, DIE FÜR LOCKDOWN DRINKING SPRECHEN

 

Einen solchen Ausblick haben sich dieses Jahr viele gewünscht. Im Hotel Niagara einen 7 tägigen Wellness Urlaub gebucht, der die Leber verwöhnt, inkl. feinster Ballermann Musik. Aber nix da – Corona und Lockdown! Viele mussten sich also mit einem Besäufnis Daheim zufrieden geben.

„stay home“ haben sie gesagt, geil dicht hab ich mich gemacht – Lockdown Drinking

Wenn der ganze Scheiß endlich vorbei ist, gibt es kein Halten mehr, denn man will endlich Gas am Glas geben, auf der Überholspur dem Vollrausch entgegenfahren und am Ende mit einem epischen Blackout gegen die Wand fahren (natürlich sinnbildlich gesprochen). Bis es soweit ist, wird es wohl leider noch dauern.

 

 

Trotz der aktuellen Situation muss man positiv denken, deshalb haben wir uns die Lage der Party Nation näher angeschaut. Das Vollrauschpotenzial ist aktuell extrem hoch und die Motivation sich dicht zu machen, wird von Woche zu Woche größer. Deshalb sind wir intensiv für euch in die Recherche gegangen und haben diese leberbefriedigenden Gründe, die dich den Lockdown aus einer ganz anderen Perspektive betrachten lassen:

 

1.Absolute Unabhängigkeit

Egal wann, egal was und egal ob alleine oder online! Früher musste man bis zum Feierabend warten, extra irgendwo hinfahren, um sich mit Freunden zu treffen und ein Feierabendbier genießen zu können. Jetzt ist man quasi sein eigener Glückes Schmied und muss nicht auf den Barkeeper warten bis der Cocktail gemixt ist. Der Weg zum Kühlschrank ist auch kürzer und schneller, als wenn man im Biergarten ewig auf seine Maß warten muss. Auch bis zur Prime Time muss nicht gewartet werden, bis der Promille Blockbuster beginnt.

 

2.Covid19 bedingte Vorgaben

Auch wenn die Regeln und Vorgaben nur bedingt nachvollziehbar sind, sollte man sich daranhalten und schön brav zuhause bleiben. Es kommen ganz bestimmt wieder bessere Zeiten! Ein kaltes Bier, ein Gläschen Wein: In Zeiten von Homeoffice, Kontaktbeschränkungen und abgesagten Veranstaltungen scheinen sich die Deutschen besonders gerne Alkohol zu gönnen. Die Covid19 bedingte Vorgaben ermöglichen den Komasuff in der eigenen Bude. Auf der Couch im Bierkönig Shirt sitzend, wird ein Getränk nach dem anderen gemischt, als würde der Alkohol nie ausgehen.

 

3.Kosten

Der Rausch ist günstiger als im Club. Der Cocktail ist billiger als in der Bar. Ein Kasten Bier kostet so viel wie 4 Bier in der Kneipe. Keine Taxikosten, um sternhagelvoll vom Club nach Hause zu kommen.

 

 

4.Hoher Funfaktor

Man kann die Mucke laufen lassen wie man will und bestimmt selbst welche Lieblingslieder auf der Playlist landen. Man hat Daheim definitiv mehr Spaß, weil man keine Hackfressen sehen muss. Das individuelle Mischverhältnis diverser Longdrinks ermöglicht das schnelle Erreichen des Wunschpegels. Es gibt so viele Spiele um den Suffolymp zu besteigen und dort als Sieger gefeiert zu werden:

 

 

5.Vollsuff auf Augenhöhe

Die Digitalisierung ermöglicht es uns mit Freunden zu camen. Auf jedem Monitor sind die gleichen durstigen Gesichter zu sehen. Früher ist man auf der Tanzfläche eskaliert, heute betrinkt man sich online mit seiner Party Crew. Im Gruppenchat sieht man sie nebeneinander, die funkelnden Augen, wenn man gemeinsam zum Glas oder zur Flasche greift und das Besäufnis endlich losgeht.

 

 

6.Sicherheit

Wer kennt es nicht – du wachst auf, du hast noch deine Klamotten an und du bist verdammt froh, dass du Daheim bist. Wie du da hingekommen bist, weißt du nicht mehr, ist aber egal! Und wenn du dann auch noch dein Smartphone neben dir liegen hast – Jackpot!

Beim Lockdown Drinking kommst du save heim und du wirst auch garantiert nicht deinen Geldbeutel verlieren. An einem Kater am nächsten Morgen bist du aber selbst schuld. Tipp: einen Kater bekommt man nur, wenn man aufhört zu trinken! Die Promillefestspiele finden inzwischen so gut wie jeden Tag statt und man sollte meinen beim Besäufnis in den eigenen vier Wänden ist man auf der ganz sicheren Seite. Die Praxis beweist das Gegenteil! Welche verrückten Sachen dem ein oder andere während des Lockdowns im Suff passiert sind, erfahrt ihr in diesem Beitrag – jetzt lesen!

 

 

7.Modernstes Equipment für einen Vollrausch

Jeder Trinker hat seine Vorlieben. Dem einen reicht die 0,5 Flasche Bier, der anderen das Glas Rotwein. Aber die echten Profis zelebrieren das Lockdown Drinking schon anders – und zwar mit dem richtigen Equipment:

 

 

Wer beim Saufen großen Wert auf das richtige Malle Feeling legt, sollte unbedingt eine dieser Biersäulen haben: die besten Biersäulen für Genießer und Profis – zum Beitrag!

 


Ähnliche Beiträge

Scroll Up