Skip to main content

WIESN GUIDE – EIN PERFEKTER TAG AUF DEM OKTOBERFEST

Es muss nicht immer der Ballermann sein, auch in München wird gefeiert! Deshalb habe ich für euch einen perfekten Tag auf der Wiesn zusammengefasst:

 

Start your day right

Morgens mit dem perfekten Frühstück beginnen: kesselfrische Weißwurst, kleine resche Brezn und ein kühles Weißbier (Achtung hier gilt: 3 Weißwürste, 2 Brezn und 1 Weißbier – kann beliebig oft wiederholt werden!) – und schon hat man die perfekte Grundlage für den Tag und alles was da noch auf einen zu kommt. Ein passendes Wiesn Outfit versteht sich von selbst – Dirndl und Lederhose sind Pflicht.

 

Gmiatlicher Vormittag

Für alle die keine Zeltreservierung haben gilt: schnell sein, vor allem am Wochenende. Wenn um 10 Uhr die erste frische Maß gezapft wird, sind die Zelte danach sehr schnell wegen Überfüllung geschlossen. Echte Profis finden aber immer einen Weg um ins Zelt zu gelangen.

Unter der Woche hält sich der Andrang in Grenzen. Sollte man keinen der begehrten Plätze ergattern, kann man herrlich im Biergarten in der Sonne sitzen (hier werden ebenfalls die Maßen ausgeschenkt) und sich einen Obatzter gönnen. Alternativ kann man über das Festgelände schlendern und das ein oder andere Fahrgeschäft testen. Zwischendurch findet sich auch der ein oder andere Weißbierstand für den kleinen Durst wieder. Nicht vergessen: Lebkuchenherz für den Liebsten/die Liebste besorgen!

 

Mittagszeit

Egal ob im Zelt oder auf dem Gelände der Theresienwiese – auf der Wiesn bleibt keiner hungrig. Hendl, Haxn, Steckerlfisch, Bratwurst etc. – hier findet jeder was nach seinem Geschmack und danach geht immer noch a Schnapserl oder was Süßes! (Empfehlung: probiert ein Langos oder auch Wiesn Fladen genannt.)

An zahlreichen Ständen kann man zudem Weißbier, Sekt, Champagner, Wein und diverse Cocktails probieren. (Tipp: Schnaps lieber nicht im Zelt bestellen, sondern an einem der zahlreichen Stände außerhalb genießen – Preisfalle!)

 

Nachmittag

Wer dem Trubel der Festzelte entkommen will, sollte die Oide Wiesn ansteuern. Hier kann man das Oktoberfest von seiner traditionellen und entspannten Seite kennenlernen. Auch ein idealer Ort um ein kleines Schläfchen auf der Bierbank zu machen.

Wenn der Pegel und die Laune steigen, sollte man sein Glück in einem der großen Zelte in der Bierbudenstraße versuchen – dort ist „mehr“ geboten. Mehr Bier, mehr Frauen, mehr Party… Achtung: hinter den großen Zelten – Kotzhügel meiden – wenn ihr müde seid, legt euch lieber auf die Wiese unterhalb der Bavaria!

 

Es wird abends…

Das letzte Bier wird um 22:30 Uhr ausgeschenkt und um 23:30 Uhr schließen die Festzelte ihre Türen. Wer rechtzeitig geht, entgeht den Massen zu den Stoßzeiten in der U-Bahn und am Taxistand. Vielleicht bleibt so dem ein oder anderen auch ein Kater erspart. Ehrlicherweise muss man erwähnen, dass ein Kater nur kommt, wenn man aufhört zu trinken!

 

After Wiesn Feierei

Wer also noch nicht genug hat, ist bestens in einem der vielen After Wiesn Clubs aufgehoben die sich rund um die Theresienwiese und in der Innenstadt befinden. Cash is King – hebt lieber nochmal etwas Geld von der Bank ab, falls du deinem Wiesn Flirt etwas ausgeben willst. Achtet bitte auf eure Wertsachen und zieh am besten die gefälschte Rolex mit 1.000 Jahren Garantie an.

Eine Frage noch zum Schluss: sind es jetzt Dickmanns, Schaumbomben oder Negerküsse?

 

Wenn du kein Wiesn Fan bist und viel mehr Bock auf die geilste Insel der Welt hast – dann lese hier warum du unbedingt in den Bierkönig musst!


Ähnliche Beiträge

Scroll Up